Login Form

Verein

Sponsoren

Nicole Guillermin 1943 - 2015

Todesanzeige Nicole Guillermin
Nicole Guillermin hat uns verlassen.

All unser Beileid an die Familien Plüss und Guillermin, namentlich ihren Kindern.
Ein Pioniergeist, eine Kämpferin, eine starke Frau hat uns bei der ersten Begegnung sofort und danach stets wieder beeindruckt.
Im Burgund blieb sie geerdet, in Biel und der Westschweiz hat sie gewirkt. Als Verantwortliche in einem Dienst für Senioren in Biel, ertaubte sie in der Mitte ihres Schaffens für das dritte und vierte Alter. Und dann erlitt sie die Ausgrenzung der Menschen mit einer Hörbehinderung. Aber Stehauf-Frau Nicole packte anderes an.
Die ALPC, heute in der alemannischen, deutschen Schweiz auch VELS (Verein für Ergänzte Laut-Sprache) genannt, hatte bald ein neues Mitglied: sie wollte die 'neue Sprache' sehen, prüfen und versuchen. Die ALPC selber war damals auch Pionnierin: mit dem LPC bzw. der ELS, aber auch mit der aktiven Aufnahme von ertaubten, ertaubenden Menschen. International konzentrierte man sich, die ELS-Schwester-Organisationen konzentrierten sich auf die Kinder und Jugendlichen. Im Vorstand waren nicht nur Gehörlose, Schwerhörige, nein auch Spät-Ertaubte, die ihre eigenen Ansprüche organisieren konnten, in einem 'geschützten' Rahmen ohne das Vordenken der ELS- Eltern Hörbehinderter (meist noch Kinder).
 
Nicoles Kinder versuchten ELS ebenfalls, die EdLS, die Ergänzte deutsche Laut-Sprache, würde man heute sagen. In Leysin VD in einer Sommer-ELS-Ausbildungswoche.
Als Person und später als Präsidentin von foRom-écoute, der Dachorganisation der welschen Schwerhörigen Vereine (analog Pro Audito in der deutschen Schweiz) unterstützte sie die Hilfe mit ELS in den Ablesekursen. Die welschen AudioagogInnen, die AbleselehrerInnen (professeur/enseignant de lecture labiale), setzten/setzen die ELS mehr und mehr ein. Benützen was sie brauchen können und was der einzelnen hörbehinderten Person am Besten entspricht. Dieser gemeinsame, schon lange Weg hat unsere pädagogische Methodik beim Lehren von ELS namentlich bei gehörlosen und ertaubten Menschen befruchtet und erleichtert. Mittlerweilen wurden hier für die französische ELS auch entsprechende Lehr- und Lernmethoden entwickelt, die vom Lippenbild ausgehen. Darin hat die Romandie international eine Vorreiterrolle.
Vereine sind näher zusammengerückt und Gespräche haben Lösungen angestossen.
Danke Nicole.
Wir werden Nicole in guter Erinnerung behalten, als Mensch und als kreative, innovative, anspruchsvolle Gestalterin und Anstösserin.